Ingrid Moritzen

Zur Person

Darf ich mich vorstellen?

Ich heiße Ingrid Moritzen, bin 1956 geboren, bin verwitwet und Mutter von vier Kindern, von denen die Älteste im Alter von 10 Jahren 1992 an einer Krankheit starb.

In Frankfurt geboren, bin ich in Limburg aufgewachsen, habe dort Abitur gemacht, danach dann Studium der Fächer Englisch und Deutsch mit Begleitfach Pädagogik. Umschulung zur „fremdsprachlichen Wirtschaftsassistentin“ . Seit 1987 Arbeit als Vertriebsassistentin in der Elektroindustrie, später Auftragsabwicklung mit weltweiten Kontakten.

Ich praktiziere seit 1994 Reiki, eingeweiht in den ersten Grad durch Monika Stamm (einer Schülerin von Shanti Schnedler), 1995 in den zweiten Grad durch Shanti Schnedler (Schülerin von Phyllis Furumoto). 2004 wurde ich von Shanti Schnedler zur Reikimeisterin geweiht. Seitdem bin ich nebenberuflich in freier Praxis tätig und gebe Kurse des ersten und zweiten Grades. Ich bin Mitglied der internationalen Reiki Alliance, sowie Mitglied des Berufsverbandes "ProReiki".

Als betroffene Mutter war ich jahrelang in Selbsthilfegruppen für verwaiste Eltern, bin ausgebildet zur Trauerbegleiterin durch das Familienpastoral der Erzdiözese Bamberg, nehme regelmäßig an Fortbildungen teil und gebe zusammen mit Magdalena Brütting Seminare für Frauen nach Fehl- und Totgeburten. 2015 habe ich mein Buch über die Trauer um meine Tochter Bettina veröffentlicht „Bettina – über Leben, Sterben und Weiterleben“ und halte seitdem auch Lesungen aus meinem Buch. Ich bin Business Coach, ausgebildet beim Team Benedikt von Monika Kilb.

Ich bin in der christlichen Tradition aufgewachsen, war jahrelang aktiv in der evangelischen und katholischen Kirche und engagiere mich ökumenisch beim Weltgebetstag. Ich fühle mich mit der Waldorfpädagogik und mit der Anthroposophie verbunden. Ich achte alle Religionen und Konfessionen. Auch Menschen, die nicht gläubig sind, sind herzlich willkommen.

Ingrid Moritzen ist Mitglied bei: